Individualurlaub für Familien - Informationen & Meinungen



Individualurlaub für Familien

Für viele Menschen ist ein Urlaub in Deutschland etwas ganz normales und zugleich ein wunderschönes Erlebnis zusammen mit der Familie. Alljährlich ist immer wieder das gleiche zu sehen. Alle Reisebüro’s locken mit Frühbucherrabatten bis etwa Mitte Januar mit Zielen innerhalb von Deutschland, genauso wo in anderen Ländern der Welt und zwingen somit schon viele Urlauber die Planung schon sehr bald abzuschließen. Diese Frühbucherreisen sind in der Regel aber auch Pauschalreisen welche zwar fast immer gelobt werden, aber durchaus auch etwas schlechtere Seiten haben.

Zum einen ist ein Pauschalurlaub recht teuer, so dass gut mit 3000,- Eur für eine dreiköpfige Familie für 14 Tage zu rechnen sind. Oft werden solche Reisen auch mit einem festen Tagesplan oder zumindest teilweise mit Ausflügen belegt, die eventuell nicht jedem interessieren. So kann man daran teilnehmen oder nicht, bezahlt werden muss es aber dennoch.

Allerdings sind Faktoren wie die Anreise und die Verpflegung bereits mit inbegriffen, was für viele Reisende sehr positiv ist da sie sich damit nicht mehr befassen müssen. Jedoch macht genau die Verpflegung einen großen Teil der Kosten aus. Zwar ist es schön sich an einen Tisch zu setzen, zu bestellen und genussreich zu Essen, aber auch individuelle Wünsche wird dabei nicht eingegangen. Gerade Kinder aber, die unbedingt dies oder jenes möchten ziehen dabei oft den Kürzeren.

Daher ist für Familien eigentlich ein Individualurlaub das bessere. Er bedarf mehr Eigeninitiative und vor allem eine eigene Anreise, aber aus dem richtigen Winkel betrachtet sind das nur Vorteile. Vor allem bei einem Deutschland Urlaub an der Nordsee zum Beispiel, bietet sich zur Anreise der eigene PKW an. So kommt man zwar nicht so entspannt an den Zielort wie mit einem Flugzeug oder Bus, aber man ist auch dort mobil und braucht keinen teuren Leihwagen wie viele auf einer Pauschalreise.

Selbst der Mehraufwand für die eigene Verpflegung kann positiv gesehen werden wenn die Arbeitsverteilung innerhalb der Familie gut geregelt ist und nicht nur einer alleine alles machen muss. So kann man essen und trinken wann und was man mag und ist nicht abhängig auf die Auswahl im Hotel.

Kinder können ihren speziellen Wünschen bedient werden und auch eigene Vorlieben können Einfluss nehmen. Das wichtigste dabei ist jedoch, dass die Selbstverpflegung deutlich günstiger ist und die tägliche Urlaubsplanung nicht beeinflusst. So sind auch Tagesausflüge bis spät in die Nacht möglich ohne auf ein Abendessen zu verzichten. Möchte man aber dennoch einmal nicht selber kochen, so kann man auf ein Restaurant seiner Wahl zurückgreifen.

Ähnliche Themen:
, , , , , ,


Kommentarfunktion ist deaktiviert