Kaffee das schwarze Gold - Informationen & Meinungen



Kaffee das schwarze Gold

Schwarzes Gold, wie Kaffee schon immer genannt wurde, ist nicht nur von Sagen und Legenden umwoben. Die Geschichte ist ebenso voller Mythen und Geheimnisse. Aber auch spannend, wenn man die Entwicklung vom Ursprung, bis zum heutigen Tage verfolgt. Was früher wahrscheinlich ein fürchterliches Gebräu war, hat sich bis heute fast zur Delikatesse avanciert. Wenn man sich mal näher mit dieser Thematik beschäftigt hat, merkt man ganz schnell, das Kaffee nicht nur Kaffee ist. Sondern eigentlich etwas ganz Besonderes ist. Das kommt in erster Linie nicht nur durch die perfekte Röstung, für die der Röstmeister verantwortlich ist, sondern auch die Bohne.

Doch in den letzten Jahren geht der Trend immer mehr in Richtung aromatisiert. Also Kaffee mit Geschmack. Das ist jedoch nicht jedermanns Sache. Zu mal es viele Variationen gibt, des aromatisierens. Entweder mit Naturoelen, wobei dieses noch die natürlichste ist. Oder mit Sip´s, die es in vielen Geschmacksnuancen gibt. Doch mal ganz ehrlich, diese Sip´s bestehen zum größtenteil aus Zucker und Farbstoffe und sogar Konservierungstoffe bestehen. Gerade wo immer mehr Menschen mit Allergien zu kämpfen haben. Dabei wird immer wieder darauf hingewiesen, das zuviel Zucker schädlich ist für die Gesundheit und Konservierungsstoffe ebenso.

Aber wie heißt es doch so schön in einem alten Sprichwort - Geschmackssache - Als der Affe in die Seife biß-. Deswegen muß man icht gleich verzichten auf Kaffee mit Geschmack. Denn die Alternative davon ist, das es auch Röstereien gibt, die ihre aromatisierten mit Naturölen veredeln. Die gute Nachricht daran ist, hier gibt auch bemerkenswerte Richtungen, die man durchaus probieren sollte. Cream Chocolate oder Türkischer Honig, das sind nur zwei von vielen. Wobei diese Kaffees durchaus auch ohne Milch trinken kann. Der Geheimtipp liegt jadoch darin, das diese mit einem Schuss Milch ihr Aroma erst aufs Köstlichste entfalten. Selbstveständlich geht auch ein Schuss Sahne oder natürlich obendrauf, und dann den heißen Kaffee durch die kühle Sahne trinken. Besser kann es gar nicht gehen. Viele dieser aromatisierten Kaffees lassen sich auch als Eiskaffee zubereiten, was im Sommer geradzu anbietet und eine willkommene Abwechslung gegenüber dem klassischen Eiskaffee ist. Warum nicht öfter mal etwas Neues ausprobieren? Bleibt jedoch eines, was wahrscheinlich immer bestehen bleiben wird. Kaffeeliebhaber contra Geschmacksfetischist.

Für die eingefleischten Kaffeetrinker ist der Sortenreine Kaffee das Non plus Ultra und für die anderen ist der Kaffee mit seinen vielfältigen Geschmacksrichtungen das absolut Größte. Wie dem auch sei, jeder nach seiner Fasson. Weil allen recht machen, kann man es wahrscheinlich nie. Denn bei der Käffchenphilosophie werden sich immer die Geister scheiden. Da jeder ein anderes Geschmacksempfinden hat. Und das ist auch gut so. Denn sonst würde es ja nie etwas Neues zum Probieren geben. Letztendlich gesehen wäre das ja stinklangweilig. Also freuen wir uns auf Neue Kreationen und lassen uns überraschen.

Ähnliche Themen:
, ,


Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.