Themen-Mix

Edelsteine - natürliche Schönheit

1. Dezember 2008

Edelsteine begeistern die Menschen schon seit jeher und spielten schon immer in den unterschiedlichsten Bereichen wie Religion, Politik und Adel eine entscheidende Rolle. Mache Edelsteine lösten sogar Kriege aus und andere finanzierten diese. Ganz egal wo oder wann, Edelsteine waren und sind bis heute etwas ganz Besonderes. Doch inzwischen werden im Handel immer mehr Fälschungen und Immitationen unter schillernden Namen verkauft, so glauben sogar einige Krisall hätte irgendetwas mit Edelsteinen zu tun. Falsch. eine der ältesten Immitationen ist bis heute Glas und kenau das bezeichnet auch der Kristall. Aufwendiger ist jedoch schon Zirkonia, der durch Einfärben unterschiedlichste Edelsteine und auch Diamant immitieren soll und sogar in Juweliergeschäften oft zu finden ist.

Die Zukunft der Festplatte

5. November 2008

Wenn Sie einen Blick in die Zukunft der Festplatte werfen wollen, dann kramen Sie doch mal in Ihrer Hosentasche. Finden Sie dort Ihren USB-Stick, halten Sie auch ein Abbild der Harddisc von Morgen in den Händen. Denn diese werden bald so etwas sein wie ein bisschen größere USB-Sticks: Flash-Speicher ohne bewegliche Teile. Schon jetzt gibt es die ersten sogenannten Solid State Discs – die natürlich etwas komplizierter aufgebaut sind als herkömmliche USB-Sticks.

Die neuartigen Speicher sind schnell, aufgrund fehlender beweglicher Teile lautlos, energiesparend, kälteunempfindlich – und schockresistent. Während schon ein kleiner Sturz eine herkömmliche Festplatte ins Jenseits befördern kann, nehmen SSDs dies klaglos hin. Kein Wunder, dass sich zuallererst das Militär für die robusten Platten interessierte – und dass die ersten frei erhältlichen Platten hauptsächlich in Laptops für den Außendienst stecken.

Vier Tipps für das erste Kennenlernen

21. Oktober 2008

Ein kurzer Flirt genügt, und schon kann eine neue Liebe erwachen und ein glückliche Beziehung beginnen. Keine Angst vor einem Korb bei der Partnersuche muss man haben, wenn man sich an ein paar erprobte Tipps hält.

Eins ist sicher: Den optimalen Spruch zum Flirten hat noch kein Mann gefunden. Je einstudierter ein Anmachspruch klingt, desto eher sucht der Wunschpartner das Weite und wird so schnell nicht mehr gesehen. Weit besser ist, flexibel auf die Frau zuzugehen und taktvoll ihre Interessen auszuloten. Hier sind ein paar Grundsätze, die man dabei beherzigen kann:

Nur ein Augenblick

Der erste Eindruck zählt, schon lange bevor ein Wort fällt. Stellen Sie den Blickkontakt her und beachten Sie, wie die Frau reagiert. Wird der Blick erwidert und anschließend schamhaft wieder abgewandt? Kommt ein kurzes Lächeln zurück? Dann sind die Schutzschilde schon heruntergefahren und mit einer Abweisung braucht man nicht mehr zu rechnen. Jedes weitere Zögern wäre sinnlos – diese Chance darf man nicht verpassen.

Treppenlift - Möglichkeiten zur Förderung

17. Oktober 2008

Wer pflegebedürftig ist oder in einer mehrgeschossigen Einheit wohnt, der wird darüber nachdenken müssen, einen Treppenlift zu kaufen oder eine andere bauliche Maßnahme an der Wohnungseinheit vorzunehmen. Unter ganz bestimmten Voraussetzungen kann man einen Zuschuss von seiner Pflegeversicherung bekommen. Das folgt aus dem Sozialgesetzbuch.

CRM - Kundenbeziehungsmanagement in der Praxis

17. Oktober 2008

In der modernen Marktwirtschaft wird es im Zuge der Globalisierung zunehmend schwieriger Kunden langfristig an sich zu binden. Marketingerkenntnisse erweitern sich schier ins Unendliche. Merkmale werden auf 7, 11 oder mehr “P’s” ausgeweitet, ohne dabei auf den eigentlichen Kern einzugehen: den Kunden.

Texte bei der Suchmaschinenoptimierung

6. Oktober 2008

Man kann es als Tipp nicht oft genug sagen, für eine gute Platzierung in den Ergebnislisten der Suchmaschinen ist es unbedingt erforderlich, dass auf einer Webseite sehr viel Texte zu lesen ist. Dabei ist es allerdings von enorm großer Bedeutung, dass man nicht irgendwas schreibt,

Bloggen ist wichtig

2. Oktober 2008

Bloggen erfreut sich immer größter Beliebtheit. Meinungsvielfalt ist also ein ganz klarer Gewinn für eine demokratische Gesellschaft und die Anzahl der Anbieter und Leser von politischen Blogs ist ein deutliches Indiz dafür, dass in der Gesellschaft ein Bedarf besteht, seine Meinung zu sagen und die Meinung anderer zu einem Thema zu erfahren. Man kann also sagen, dass die Blogger die Politik ein Stück weit kontrollieren.

Nie mehr Langeweile durch Online Spielen

11. September 2008

Kampf Spiele, die man als Onlinespiele sehr zahlreich im Internet erhält, können zum Beispiel Panzerschlachten im Comic-Stil sein. Vielfach erhält man sie aber auch als Kampfsportspiele. Ganz witzig sind witzige Wortschlachten mit politischen Figuren. Das Werbespiel zu dem Film “Kangaroo Jack” diente als Vorlage für das Kampf Spiel “Outback Rumble”. Hier muss der Spieler in die Rolle von Kangaroo Jack schlüpfen und beim Boxkampf zeigen, was er so drauf hat. Durch das Ausschalten von verschiedenen Gegnern, wird man dann zum Champ. Kampf Spiele haben leider Ruf, dass sie zu gewalttätig seien. Man darf diese Spiele aber nicht mit sinnlosen Onlinespielen, wie zum Beispiel die Baller Spiele vergleichen. Bei Kampf Spielen überwiegt doch sehr oft der so genannte “Funfaktor”. Es geht bei diesen Spielen nicht um sinnloses Vernichten von anderen Gegnern, sondern mehr um Konzentration und Geschicklichkeit beim Spielen.

Maxxim Prepaid übertrumpft alle

28. August 2008

Der Markt der Prepaidkarten bindet sich bereits seit längerer Zeit im Wandel. Waren Prepaid Simkarten anfangs nur der letzte Weg für jene, die keinen Handyvertrag bekommen konnten, haben sie sich immer mehr zu einer günstigen Form des mobilen Telefonierens entwickelt. Zwar haftet ihnen noch immer ein gewisser negativer Ruf an, doch die Zeiten in denen man nicht öffentlich zugab, dass man eine Prepaidkarte nutzte, sind mittlerweile vorbei. Bereits seit mehr als einem Jahr ist es mit Hilfe einer Prepaid Karte möglich für einheitliche 10 Cent pro Minute in alle Handynetze und das Festnetz zu telefonieren und auch für SMS fielen bei diesen karten nur 10 Cent an – und das ohne eine Grundgebühr oder einen Mindestumsatz. Genau diese Prepaid Discounter sind es, die es den Anbietern von Handyverträgen immer schwerer machen ihre Produkte an den Mann zu bringen.

Das richtige Alter für das erste Handy?

25. August 2008

Es nicht lange her, da waren Grundschüler mit einem eigenen Handy noch undenkbar. Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren hatten einfach kein Mobiltelefon und das früheste Einstiegsalter waren 11, 12 Jahre. Doch nun da Handys fest zum Alltag gehören, möchten immer mehr Eltern ihrem Kind schon früher ein Handy an die Hand geben. Davon erhoffen sich Väter und Mütter ein Plus an Sicherheit. Schon mit der Einschulung beginnen viele Kinder gelegentlich alleine unterwegs zu sein. Die Zeit der rundum Betreuung ist vorbei. Auf dem Schulweg, bei Treffen mit Freunden oder auf dem Weg zum Sport sind sie alleine unterwegs. Mit einem Kinderhandy können sie auch dann in Verbindung mit zu Hause stehen und haben Mama und Papa immer in Rufweite. So können die Eltern ihren Nachwuchs einfach anrufen, wenn sie sich ohne Handy Sorgen machen und warten müssen. Sicherlich kennen alle Eltern die Situationen in denen man zu Hause wartet, wenn sich das Kind mal wieder verspätet hat. Hier hilft ein eigenes Handy für das Kind ein sichereres Gefühl zu haben.