Tagesgeld und Festgeld – vorher vergleichen - Informationen & Meinungen



Tagesgeld und Festgeld – vorher vergleichen

Tagesgeld ist mittlerweile eine überall anerkannte und beliebte Möglichkeit, sein Geld unabhängig und hoch verzinst anzulegen. Die Vorteile liegen auf der Hand, denn man kann jederzeit über sein angelegtes Kapital verfügen und ist somit äußerst flexibel. Dazu kommt mittlerweile auch noch eine sehr ansehnliche Rendite von aktuell 4,00 bis 4,50 Prozent im Durchschnitt, die durch die anhaltend hohen Tagesgeld Zinsen zustande kommt. Um gerade in diesem Punkt jedoch auch das Maximum herausholen zu können, sollte man vorher einen Tagesgeld Vergleich machen und sich aufgrund der dabei gewonnen Informationen für ein bestimmtes Tagesgeldkonto entscheiden.

Was beim Tagesgeld gut funktioniert, ist natürlich auch beim Festgeld möglich, denn mit einem Festgeld Vergleich findet man schnell den Anbieter, bei dem man die höchsten Festgeld Zinsen erhalten kann. Auf diese Weise erspart man sich eine Menge Arbeit, denn es kostet äußerst viel Zeit, die einzelnen Merkmale der verschiedenen Festgeldkonten zusammen zu tragen und dann miteinander zu vergleichen. Umso schöner ist es, dass man einen solchen Vergleich im Internet kostenlos in Anspruch nehmen kann.

Sowohl für eine Festgeld Anlage, als auch für ein Tagesgeldkonto benötigt man übrigens ein Verrechnungskonto, auf das die Zinsen überwiesen werden und über das der gesamte Zahlungsverkehr abgewickelt wird. Oftmals wird empfohlen, ein kostenloses Girokonto hierfür zu verwenden, um entsprechend Kosten zu sparen. Wer hier auf einen Girokonto Vergleich setzt, findet auch in diesem Bereich die optimalen Konditionen.

Vergleiche unter Anbietern sind also bei vielen Geldanlageprodukten interessant und können helfen, am Ende wesentlich mehr Rendite aus seinem Kapital heraus zu holen. Da diese Dienstleistung wirklich kostenlos verfügbar ist, sollte eigentlich jeder vorher im Internet einen Tagesgeld Vergleich oder Festgeld Vergleich durchführen und so Geld sparen.

Wer dann den passenden Anbieter für sich gefunden hat, kann sich über eine Geldanlage freuen, die jede Menge Vorteile mit sich bringt. Mit Einführung der Abgeltungssteuer 2009 kommt sogar noch ein weiterer hinzu, weil andere Investitionsmöglichkeiten wie Aktien oder Fonds ihre steuerfreien Veräußerungsgewinne verlieren und auf diese Weise steuerlich wesentlich schlechter gestellt werden als vorher, während beim Tagesgeld und beim Festgeld fast alles beim Alten bleibt. Besser noch, hat man vor der Abgeltungssteuer einen Steuersatz, der oberhalb der 25 Prozent liegt, profitiert man mit dem Tages- und Festgeld zudem noch, da die Steuerlast gesenkt wird.

Ähnliche Themen:
, , , ,


Einen Kommentar schreiben

Du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.